Bushman

Total Commitment

(Greensleeves GRLCD252/PMS) kaufen bei amazon.de

(reggaedoctor) Seit Bushmans Debut "Nyah Man Chant" vor knapp zwei Jahren tröpfelten stetig neue Singles des Roots-Newcomers auf den Markt: Er ist gereift, singt auf "Total commitment" noch entspannter, souveräner verbreitet spirituelle Messages mit der Intensität eines Luciano, mit dem er noch am ehesten vergleichbar ist. Allerdings sind Bushmans Songs einfacher gestrickt: klare, geradlinige Melodien, die auf die Komplexität und Intellektualität des Vorbilds verzichten. Bei ein-zwei Riddims hätte sich Produzent King Jammy dem Drum-Computer etwas mehr Frische einhauchen können ein kleiner Abstrich bei einem sonst durchweg zufriedenstellenden Album mit feinen zeitgemäßen Roots-Tunes.

review © Jürgen "Reggae Doctor" Schickinger for the reggaenode



 

(weih) - Seit seiner letzten Veröffentlichung auf Greensleeves "Nyah Man Chant" hatte man von Bushman nicht mehr allzuviel gehört. Um so eindrucksvoller meldet er sich mit "Total Commitment" zurück. Seine tiefe Stimme gibt den meist sehr rootsorientierten Tracks die richtigen Vibes. Produzent King Jammy hat sich bei der Produktion mal wieder selber übertroffen und Musiker wie die "Firehouse Crew" Dean Fraser wissen hundertprozentig wie man einen knackigen Off-Beat ins Mikro bekommt. Fast jedes Stück beginnt mit einer knalligen Horn-Section, so daß man gar nicht auf die Idee kommt zum nächste Stück zu skippen. Give Jah the Praise ist übrigens auf dem Riddim, den Rico für seine Ska Version von Take Five genommen hat. Dean Fraser bläst zur Erinnerung auch gleich die Melodie. Zweimal unternimmt Bushman einen gelungenen Ausflug in die Ragga-Abteilung: "Mr. Gunis" und "Send dem Come", letzterer auf dem Badda-Badda-Riddim. Hoffentlich braucht man bis zur nächsten Bushman-CD nicht mehr so lange zu warten

  1. Worries and Problems
  2. Fire bun a weak Heart
  3. Afraid of Commitment
  4. Mr. Gunis
  5. Give Jah the Praise
  6. Hard Time
  7. Terrible ina die Giddeon
  8. Live your life right
  9. Works to do
  10. Can`t Please you
  11. Send them Come feat. I Lue
  12. Babylon Dead
  13. Take it Easy

review © 6/99 Ralf Weihrauch for the reggaenode


(tuff) Eigentlich schien die Frage nach dem besten Roots-Reggae Album des Jahres `99 bereits beantwortet zu sein: Morgan Heritage's "Don't Haffi Dread..." konnte unmöglich getoppt werden. Wer sollte an ein solch sattes, rundes, mit Hits prall gefülltes Werk heranreichen?!

Alle hatten ihre Rechnung ohne Bushman gemacht! Sein Werk "Total Commitment" ist in denselben Regionen angesiedelt wie die Vorgabe der Heritage! Bushmans Debut-Album "Nyah Man Chant" (Greensleeves) sorgte bereits vor Jahren für jede Menge Begeisterung, dann aber war der Mann ziemlich tief in der Versenkung verschwunden. Das lag einerseits an einem bitteren Streit des Sängers mit seinen Produzenten Steely & Clevie (Bushman: "They are nuttin but thieves") und andererseits an seiner Weigerung in dem aberwitzigen music-business Jamaicas mitzuspielen. Während von Kollegen wie Sizzla oder Anthony B beinahe wöchentlich eine neue Single auf den Markt gespuckt wird, postuliert Bushman: "I'm an album artist". Und so hat er seine eigenen Stücke gehortet, bis ihm mit King Jammy eine wahrhaftige Legende über den Weg lief, die dem Bushman zwei der absoluten Killer-Riddims der letzten Monate voicen ließ ("I Love King Selassie" und "Badda Badda"). Die Ergebnisse ("Babylon Dead" und "Send Dem Come") zeigten, daß der Mann noch etwas zu sagen hatte. Dennoch fiel das Album "Total Commitment" mehr oder weniger vom Himmel. 12 Tracks von einer unglaublichen Stärke, eingespielt von den absoluten Meistermusikern (u.a. "Firehouse Crew") und produziert von einem King Jammy, der immer dann, wenn Kritiker und Konkurrenten ihn abschreiben wollen, zur Bestform aufläuft.

Greensleeves hat dazu ein wunderbares Album-Cover entwerfen lassen und das Ganze auch noch in super fettes Vinyl geschnitten! Mit "Total Commitment" hat Bushman endgültig seinen Platz in der Reggae-Geschichte zementiert. Für Roots-Reggae-Fans ist 1999 bislang auf jeden Fall ein phantastisches Jahr! (Die CD-Version bringt als Bonus-Track: "Take It Easy").

Dubsolution sagt: You can't live without Bushman.
Stand vom 11.5.1999

review © Andreas "Admiral Tuff" Müller for the reggaenode

Die Seite zur Musik: www.reggaenode.de/music Copyright © dieses Textes liegt bei Reggaenode.de! Bitte das Impressum beachten!