Maxim

Maxim

Label/Vertrieb über: Rootdown / Veröffentlichung: 14.11.2005 bei amazon.de zu kaufen

(peterB) - Ein neues Sternchen am Rootdown Himmel: Das Kölner Label, das mit Nosliw, Natty Flo und Mono&Nikitaman schon einige echte Kracher des deutschsprachigen Reggae zu bieten hat, ist auch weiterhin aktiv bestrebt, neues Personal zu präsentieren: Maxim kommt nun langsam in die Startlöcher. Immer mal wieder tauchte seine feine Stimme auf verschiedenen Samplern und One-Riddim Alben auf, zuletzt wurde er als guter Begleiter bei Nosliws Live-Events präsentiert. Nun also das Erstlingswerk auf Langspiel-CD.

Und es kommt prächtig. Auf dem Album scheint seine Schüchternheit, die auf Live-Konzerten zuletzt noch zu erleben war, wie weggeblasen. Maxim singt liebevoll aber bestimmt und vor allem energiereich. Das Album lebt von seiner wunderbaren Gabe, Geschichten zu erzählen und dabei sowohl sehr ernste Themen als auch sehr schöne Themen aufzugreifen. Dabei wird er gestützt durch zahlreiche hinlänglich bekannte Riddims aus der Rootdown Ecke. Maxims Plus dabei ist, dass er sich mit langsamen Beats genauso gut gibt, wie mit schnellen Party Tunes. Als Singjay wird er uns noch auf vielen Dances Freude machen. Dass er ein hervorragender Gast für Soundsystems ist, zeigt er auf seinem Album und regelmäßig auf seinen Shows. Von Maxim können wir noch einige fröhliche Abende erwarten, das Album bringt die Show dann nach Hause.

Weitere Informationen:

Getextet im November 2005

review (c) Peter Beckhaus für reggaenode.de

Die Seite zur Musik: www.reggaenode.de/music Copyright dieses Textes liegt bei Reggaenode.de! Bitte das Impressum beachten!