Putumayo Sampler

Sahara Lounge

Label/Vertrieb über: Exil, Putumayo / Veröffentlichung: 26.01.2004 bei amazon.de zu kaufen

(peterB) - Auf eine spannende reihe gilt es hier anhand eines besonderen Exemplars der Sampler-Kultur aufmerksam zu machen: Das New Yorker Label Putumayo gibt in unregelmäßiger Reihenfolge "Lounge" CDs auf den Markt. Lounge bedeutet immer chilliger Sound, der in sich ruht und gleichzeitig hohe Dynamik zeigt.
Ein besonderes Exemplar dieser wirklich guten Reihe ist Sahara Lounge, zwar schon im Januar 2004 erschienen, tauchte es nun mal wieder aus meiner Regal-Versenkung auf und schob sich direkt in die Reihe der Dauerlauf-CDs zurück. "Sahara Lounge" ist nicht - wie man auf den ersten Blick meinen könnte - furztrockene staubige Musik. Im Gegenteil, hat doch gerade der Wüstensound viel zu bieten und vor allem ein extrem hohes Remixing-Potenzial. Man erinnere sich nur mal an Ali Farka Toure mit Ry Cooder oder Amadou und Mariam, alles Wüstensound mit modernem Groove. Sahara Lounge nun vereint glücklicherweise kaum einschlägig bekannte Namen sondern geht wirklich auf die Suche nach dem originären und "unbekannten" Sound und wird fündig! Die 12 Stücke passen so harmonisch ineinander, der Sound fliest, so wie es sich halt für einen Lounge-Abend gehört. Nicht aufdringlich sein aber trotzdem massiv präsent. Dass die Sahara übrigends nur Namensgeber aber nicht unbedingt regionaler Ursprung der Musik ist, beweist übrigends die Liste der beteiligten Länder: Iran, Usa, Libanon, Marokko, Algerien, Emirates, Türkei, Deutschland, Ägypten, UK. Da grenzt nicht viel an die Sahara aber Desert Sound ist es eben dennoch was Putumayo hier hervorragend zusammenbringt. Sehr genial - sei hier noch gesagt - der Abschluss, eine Kombi von Toufic Farroukh mit Yasmine Hamdam, gipfelnd in "lili marleen" in schwer gebrochenem Deutsch - wunderbar
Für mich bleibt nur noch zu klären, warum das Album sich so lange in meinem Regal versteckt hat.

Weitere Informationen:

Getextet im September 2005

review (c) Peter Beckhaus für reggaenode.de

Die Seite zur Musik: www.reggaenode.de/music Copyright dieses Textes liegt bei Reggaenode.de! Bitte das Impressum beachten!